Showdown am Kinzerplatz

Plätze wie den Kinzerplatz im Wiener Bezirk Floridsdorf gibt es viele. In seiner Mitte erhebt sich eine neobacksteingotische Kirche, die vom Stift Klosterneuburg errichtet und erst vor hundert Jahren fertiggestellt wurde, weshalb sie, ob sie das weiß oder nicht, wie eine Rakete aussieht, die aus dem langen 19. Jahrhundert ins 20., das drei Jahre später begann, abheben will.

KinzerplatzKirche

An der dem Chor gegenüberliegenden Seite steht ein Gemeindebau von 1927, der Bieler Hof.

BielerHof

Vorm Erdgeschoß rundbögige Arkaden mit Terrasse, die weiteren drei Geschosse strukturiert durch trapezförmige Erker, die zwischen den Fenster Säulchen mit Haselornamentik haben, im Walmdach spitze dreieckige Giebel – es ist so, als zeige sich der Gemeindebau hier bewußt von seiner reaktionärsten, noch weit hinter den Jugendstil zurückführenden Seite.

BielerHofErker

Doch geht man links am Gebäude vorbei, steht man in einem offenen, teils vertieften Grünbereich vor einem längeren Gebäudeteil, der rechts quer an dieses anschließt.

BielerHof2

Mit einem weiteren kurzen Teil, der quer weiter nach rechts verläuft, öffnet sich der Bau zum Freiligrathplatz, der eher ein in einer Mulde liegender Park ist.

Freiligrathplatz

So lächerlich rückwärtsgewandt die Ornamentik, so fortschrittlich die städtebauliche Struktur des Bieler Hofs, der eben gerade kein allseitig umschlossener Hof ist. Er wirkt wie eine Einladung, den Kinzerplatz mit seiner Kirche zu verlassen und sich zum Freiligrathplatz mit seinem Park zu begeben, er ist gleichsam eine Freidenkerarchitektur. Passend, daß unter den Arkaden auch ein Büro der SPÖ (Sozialdemokratische Partei Österreichs) ist.

Auch auf der anderen Seite des Platzes, direkt gegenüber dem Eingang der Kirche, steht ein Gemeindebau, der Kluger Hof. Er ist architektonisch schlichter und typischer, viergeschossig, Walmdach, und nimmt einen ganzen Straßenblock ein, im Inneren ein begrünter Hof.

KlugerHofKinzerplatz

Auf der Platzseite steigen die Dächer zur Gebäudemitte an, ein weiteres Geschoß kommt hinzu, ein rundbögiges Tor, über dem der Name des Hofes steht, ist flankiert von je zwei Erkern, reduzierteren Versionen der Erker des Bieler-Hofs. Auf der anderen Seite ist das Tor mit Gitterbalkonen und gewelltem Dach dezenter betont.

KlugerHofAndereSeite

Doch etwas stimmt nicht. Es fehlt die rote Inschrift mit den Erbauungsjahren, es fehlt die Steintafel mit dem Namen des Bürgermeisters Karl Seitz. An der Wand hängt ein Schaukasten der ÖVP (Österreichische Volkspartei). Und im Schlußstein des Tores ist ein fremdes Wappen mit Hirtenstabe und Bischofshut und „A.D. 1931“.

KlugerHofWappen

Es ist das Wappen des Stifts Klosterneuburg. Diese Wohnanlage ist also gar kein Gemeindebau, sondern sein Gegenteil.

Was man am Kinzerplatz sieht, ist der architektonische Ausdruck der Kämpfe der ersten Republik. Die in Wien herrschende Sozialdemokratie errichtete gegen die Kirche einen Gemeindebau, aber der politische Katholizismus, die Christlichsoziale Partei (CS), gab sich nicht geschlagen und errichtete eine eigene Wohnanlage. Ironisch bloß, daß er dazu genau die Formen des sozialdemokratischen Gemeindebaus verwendete. Es ist ein Showdown, der sich hier, ausgedrückt mit architektonischen Mitteln, anbahnt, allerdings einer, bei dem die fortschrittlichere Seite sich, jedenfalls auf den ersten Blick, nicht auch durch die fortschrittlichere Architektur auszeichnet. Der reale Showdown kam im Bürgerkrieg 1934, die Sozialdemokraten verloren, die Christsozialen gewannen und errichteten den Ständefaschismus. Doch auch dieser hatte keine offenkundig reaktionärere Architektur.

Heute existiert die ÖVP, Nachfolgerin der CS, in Wien nur noch an Bushaltestellen und in haarsträubenden Forderungen. Die SPÖ ist bloß das kleinere Übel im Vergleich zur neofaschistischen FPÖ (Freiheitliche Partei Österreichs). Am Kinzerplatz ist ein alter, scheinbar ferner Zustand in den Steinen eines Gemeindebaus und seiner christlichsozialen Kopie festgehalten. Er lehrt, genau hinzusehen und Architektur nicht überzubewerten.

Advertisements