Nagy Hüte

In der Nußdorfer Straße in Wien nebeneinander die alte und die neue Filiale von Nagy Hüte, Anfang 2014.

ZweimalNagy

Die alte groß (nagy heißt groß) und großzügig, über einem kleinen Vordach mit Markise in serifenlosen Leuchtbuchstaben der Name, unten geräumige transparente Schaufenster, hinter denen die Tür weit zurückgesetzt ist. Die neue klein, der Name in schwarzer Serifenschrift auf gelbem Grund gedruckt, die Schaufenster eine höhnische Version jener nebenan.

Welch ein Abstieg! Die alte Filiale aus den Siebzigern bemüht sich noch, der Kette, die auch schon damals hoffnungslos in der k.u.k.-Zeit zurückgeblieben gewirkt haben mußte (der ungarische Name! Hüte!), ein modernes Antlitz zu geben, die neue will gar nichts mehr, sie hat aufgegeben und scheint schon zu wissen, daß sie in ein paar Jahren nicht mehr existieren wird.

Aber einen entsprechenden Abstieg hat ja die ganze Welt seit den Siebzigern erlebt.

NagyBretter

Advertisements