Samson Mess- und Regeltechnik Wien

Samson3

Jeder hat dieses Gebäude schon einmal gesehen, denn jedes kleinere Büro- und Fertigungsgebäude, das zwischen 1965 und 1975 in kapitalistischen Staaten errichtet wurde, sieht so aus. So typisch, so vertraut aber ist dieses Gebäude, das man ebensogut sagen könnte, daß keiner es gesehen hat, da es durch nichts besonders auffällt.

Sei daher als Bilderbuchbeispiel das Gebäude der österreichischen Filiale der deutschen Firma Samson Mess- und Regeltechnik vorgestellt. Man findet es, wenn man will, in der Auhofstraße im 13. Bezirk.

Samson1

Das Obergeschoß ist nicht mehr als ein Fensterband zwischen zwei Brüstungsbändern aus Beton. Das Erdgeschoß ist in drei gleichgroße Teile gegliedert. Links vor den Glasflächen eines etwas erhöhten Raums ein schmales Beet aus Beton. In der Mitte, leicht zurückgesetzt, der Eingang, zu dem eine Treppe führt, in deren Brüstung ein weiteres Beet ist. Die repräsentative Wirkung dieses Bereichs ist durch schlichten, aber teuer wirkenden Stein, der für den Boden wir für eine Wand verwendet wurde, betont. Nur Glas trennt das Innen vom Außen. Und innen steht selbstverständlich eine große Palme, eine Sitzgruppe aus braungepolsterten Stahlsesseln und ein beigefarbenes Empfangspult, während im Hintergrund die Treppe nach oben und unten zu sehen ist.

Samson4

Links, noch ein wenig weiter zurückgesetzt, das große silberne Tor. Auf der Rückseite des Gebäudes sieht man das vertikale Fenster des Treppenhauses und bemerkt, daß das, was von vorne ein halbes Geschoß war, dank einer Vertiefung zu einem ganzen wird.

Samson5

Alles somit ist von einer Perfektion, die keiner der Passanten je bemerken wird, weil sie so enorm zart und zurückhaltend ist. Auch die Firma selbst scheint nicht mehr sicher zu sein, wieso sie sich, eingezwängt zwischen dem weit größeren Konica-Minolta-Gebäude rechts und einem k.u.k.-Mietshaus links, noch um eine ja doch übersehene Repräsentation bemühen sollte: Sie läßt die Pflanzen im Treppenbeet verwelken und fordert den Besucher an der Tür auf, einen Hintereingang zu benutzen.

Samson2

Der nächste Schritt könnte dann der Abriss oder eine umfassende Renovierung sein, in beiden Fällen würde jedenfalls nichts von dem Gebäude übrigbleiben. Aber auch dann wird es noch unzählige Gebäude, die grundsätzlich genauso sind, geben.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Samson Mess- und Regeltechnik Wien

  1. Pingback: Oblatenkloster Wien | In alten und neuen Städten

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.